Showit Website: Alles was du über die WordPress Alternative wissen musst

Business, Website-Tipps
Business
website-Tipps

Ich stelle deinen Online-Auftritt auf den Kopf - damit du deine Traumkunden erreichst, begeisterst und mehr verkaufst.

Hi, Ich bin Julia.
Suchen und enter drücken
branding
marketing

Teile den Artikel über:

Share

Es gibt so viele Website Plattformen. Natürlich ist das total verwirrend. Zwar hat jede Website Plattform Vor- und Nachteile. Allerdings ist Showit für mich die intuitivste und benutzerfreundlichste Plattform. Und mit der WordPress Blog Integration die beste WordPress Alternative.

Unsicher ob Showit für dich als Coach, Fotografin oder für dein Online Business das Richtige ist? Bist du aktuell auf der Suche nach einer alternative zu Wix, WordPress oder Squarespace? Hier erfährst Du alles, was du über Showit wissen musst.

Woher kommt Showit?

Showit ist ein Website-Unternehmen aus Arizona / USA. Seit 2006 haben sie ein grosses Ziel: Volle Designfreiheit von Webseiten und vollste Kontrolle darüber, wie die eigene Webseite aussieht. So hat sich der einfache Drag-and-Drop Website-Builder schnell durchgesetzt. Showit steht vor allem für kreative Webseiten, die designmässig alles möglich machen.

Im Portfolio findest du einige Arbeitsbeispiele um zu sehen, wie Websiten mit Showit aussehen können.

Welche Vorteile Showit hat

  1. Deine Website ganz einfach selber aktualisieren
  2. Eine Mobile Website, die gut ausschaut und tatsächlich optimiert ist
  3. Weiterhin WordPress zum Bloggen nutzen
  4. Bei Google ganz vorne dabei
  5. Einmal verändert – überall aktualisiert

1. Deine Website ganz einfach selber aktualisieren

Ob Solopreneur oder kleines Unternehmen, schnell reagieren zu können ist eines der riesigen Vorteile. Wenn du von deinen Kunden neues Feedback hast, dann willst du das schnell umsetzen und veröffentlichen können. Wenn die Corona Massnahmen wieder kurzfristig neue Schutzkonzepte erfordern und sich deine Öffnungszeiten ändern, willst du News schnell veröffentlichen können. Und nicht nur auf den sozialen Medien. Deine Website ist für deine Kunden oft die zentrale Stelle um aus der Ferne zu aktuellsten Informationen zu kommen.

Deine eigene Website zu aktualisieren, ist Gold wert. Das gilt für dein Portfolio und bisherigen Arbeiten, Preise und natürlich Blogposts. Es ist wichtig, schnell handeln zu können. Eben nicht erst wochenlang auf einen Designer oder Programmierer warten zu müssen.

Um bei Showit Bilder oder Texte zu aktualisieren, musst du nicht Code oder Programmiersprachen lernen. Denn Showit hat das ganze so designt, dass die Inhalte intuitiv angepasst und verändert werden können. Das eröffnet völlig neue Möglichkeiten:

  • Willst Du zum Beispiel deine Preise aktualisieren, dann scrollst du zum passenden Bereich. Du klickst in das Textfeld und verbesserst einfach den Text.
  • Wenn du ein Bild aktualisieren willst, doppel-klickst du auf das Bild. Es öffnet sich die Foto-Mediathek und wählst dein neues Foto aus. Bild zu klein? Dann ziehst du es an einer Ecke grösser.
Showit Website Plattform Ansicht
So sieht die Showit Plattform aus. Links und rechts hast du deine Einstellungen, in der Mitte die Website-Vorschau. So einfach kann das ganze sein!

2. Eine Mobile Website, die gut ausschaut und tatsächlich optimiert ist

Laut Statista erfolgen mindestens 50% aller Website-Aufrufe über ein Smartphone.

Genau deshalb ist es so wichtig, dass du Mobil überzeugst.

Denk mal an dein eigenes Surf-Verhalten. Du scrollst auf Instagram und findest jemand interessantes. Du scrollst durch den Feed, liest ein paar Beiträge und Kommentare, und landest im Profil und klickst weiter auf die Website.

Wenn dich die Website nicht innerhalb weniger Sekunden packt dann klickst du wieder zurück zu Instagram und vergisst das ganze. Und so schnell wirst Du dich auf der Website nicht mehr verirren.

Um auf dem Smartphone zu überzeugen braucht es vielmehr:

  • Schnelle Ladezeit deiner Inhalte
  • Keine seltsam verschobenen Bilder und Texte die das lesen unmöglich machen
  • Designelemente müssen nicht nur verkleinert, sondern neu durchdacht werden
  • Bilder müssen hochkant und nicht quer sein
  • Pop-ups und Opt-ins müssen weg-klickbar sein
  • Schriftgrössen müssen gut leserlich sein

Auf Showit wird jedes Element auf deiner Website separat für Desktop UND Mobil designt. Natürlich gibt es auch eine automatisierte Version, die einfach auf mobil kopiert. Aber die Plattform lässt dich jedes einzelne Elemente für die Mobile Website verändern und nach belieben anpassen. Du kannst sogar Elemente jeweils nur für Mobil und Desktop sichtbar machen. “Das wird halt mobil so dargestellt, da kann man nichts machen” ist keine Option mehr.

Wenn du in Instagram, Pinterest und Facebook Zeit investierst, dann muss deine Mobile Website einfach passen. Ganz warscheinlich sind diese Aufrufe über ein Smartphone. Nur so kann dein Marketing tatsächlich greifen und bestmögliche Ergebnisse bringen.

3. Weiterhin WordPress zum Bloggen nutzen

Das Ziel beim Bloggen simpel: Interessante und wertvolle Inhalte schaffen, auf die Google bei einer passenden Suchanfrage hinweisen kann. Immer wieder lese ich “Bloggen ist Out”. Aber das ist, also würde man sagen “Googlen” ist out.

“Bloggen ist Out” – Oder warum eben nicht.

Durch Bloggen schaffst du wertvolle Inhalte. Gezielt erstellt, drehen sich diese Inhalte um Probleme, die deine potentielle Kunden plagen. Wenn sie auf Google nach einer Lösung dafür suchen, stossen sie auf deinen Beitrag und entdecken Dich. Natürlich musst du dafür einige Dinge beachten. Wenn es bereits 100 Lösungen dafür gibt, die mit viel Zeit und Geld bis ins kleinste Detail für Google optimiert sind, wirst du nur schwer mit diesen Beiträgen konkurrieren können. Schreibst du aber zum richtigen Thema mit den richtigen Keywords, ist Google eine sichere Traffic-Quelle. Durch Bloggen, kannst du übersichtlich mehr Inhalte zu deinen wichtigen Themen schaffen. Und durch mehr Informationen kann Google dich bei passenden Suchanfragen anzeigen.

Google liest deine Seite und merkt, dass sich da jemand auskennt. Sobald jemand auf Google etwas mit den Wörtern sucht, gibt Google deine Seite als “Ergebnis”. Ganz oben steht, wer bezahlt, ODER wer die beste und passendste Antwort liefert.

Genauso geht es ja deinem Besucher, wenn er deinen Blog liest. Werden seine Fragen beantwortet? Lernt er was dazu? Gibt es eine klare Anleitung? Ist der Blogpost umfassend und geht in die Tiefe? Gute Beiträge schaffen Vertrauen. Zudem zeigst Du deine Kompetenz. Das sorgt dafür, dass Besucher bei ihrer nächsten Frage direkt bei dir suchen. Somit ist Bloggen integraler Bestandteil von Marketing und SEO – (also Suchmaschinenoptimierung).

Und so kommt WordPress ins Spiel

WordPress ist die beliebteste und professionellste Blogging Plattform weltweit. Anstelle das Rad neu zu erfinden, hat sich Showit mit WordPress zusammen getan und integriert Showit für den Blog. Das komplette Design der Website sowie Blog wird über Showit erstellt. Tatsächlich gebloggt wird wie gewohnt in WordPress. Damit können Plugins wie Yoast SEO weiterhin genutzt werden.

So ermöglicht Showit tatsächlich das beste beider Welten: Individuelles Design ohne Grenzen und starkes Content-Management zum Bloggen.

4. Bei Google ganz vorne dabei

SEO steht für Search Engine Optimization. Auf Deutsch die Suchmaschinen Optimierung. Kein Grund zur Sorge wenn du ein SEO-Neuling bist. Denn Showit macht es ganz einfach, deine Website für Google zu optimieren.

Für jede Seite hast du einen SEO-Einstellungsbereich. Dort wird der Seiten-Titel, die Seiten Beschreibung und das Vorschaubild eingeplegt. Jedem Textfeld kann beliebig Text-Tags vergeben werden. Und bei Bilder kann zusätzlich ein SEO Titel und eine Beschreibung hinzugefügt werden.

Die Einstellungen um für Suchmaschinen zu optimieren findest du direkt im rechten Menü.

Wichtige Keywords, also Schlüsselwörter, kannst du direkt in der Seiteneinstellung eingeben. Mithilfe dieser Schlüsselwörter wird deine Website über Google gefunden. Genauso einfach ist es, deine Seitenbeschreibungen anzupassen. Zusätzlich kannst du jedes Wort bzw. Satz auf deiner Website “taggen”. Also als Überschriften (H1, H2, H3), Texte (p), Menü oder lediglich Designelement markieren.

5. Einmal verändert – überall aktualisiert

Auf jeder Website gibt es Bereiche, die du auf mehreren Seiten einsetzt.

Das sind zum Beispiel:

  1. Newsletter und E-Mail Opt-ins
  2. Freebies zum herunterladen
  3. Blogpost: Eine Auswahl deiner aktuellen Blogposts
  4. Call-Action-Bereiche: Wo du deine Besucher aufforderst, zum Beispiel Kontakt aufzunehmen oder eine Leistung zu buchen
  5. Fusszeile: Mit Kontaktinformation, Öffnungszeiten und z.B. Email Opt-In

Showit macht es möglich ganze Bereiche deiner Website beliebig oft zu kopieren. So veränderst du einmal – aber aktualisierst damit den Bereich für deine komplette Website. Das ist zum Beispiel bei deiner Adresse, Öffnungszeiten und Telefonnummer zeitsparend und minimiert Fehler.

So ist deine Website unglaublich schnell angepasst. Und immer aktuell. Wenn du also beim nächsten Mal eine Blitzidee hast, steht der schnellen Veröffentlichung nichts im Weg!


Was kostet Showit?

Es gibt 3 unterschiedliche Preispläne. Je professioneller du bloggst, desto höher solltest du im Preisplan gehen. Denn obwohl du auch im Mittleren Plan WordPress integrieren und voll nutzen kannst, bist du beschränkt in den Plugins, die du nutzen kannst.

Zusätzlich wird deine Website und Blog direkt von Showit gehostet – darüber musst du dich also nicht mehr kümmern. Und egal welchen Preisplan du wählst, hast du direkten Zugang zum Showit Support Team, sollten irgendwann Fragen oder Probleme auftauchen.

Hier findest du Übersichten über die funktionierenden Plugins im jeweiligen Preisplan:

Showit Basic Blog für 24USD monatlich

Showit Advanced Blog für 34USD monatlich

Vergleich der Showit Preise Stand Januar 2022
Übersicht der Preispläne von Showit / Stand Januar 2022

Meine Erfahrung mit Showit

Das schöne an Showit ist die intuitive und flexible Website, die gebaut werden kann. Es gibt nichts, was unmöglich ist. Dein Menü kann aussehen, wie du es möchtest. Egal ob oben, seitlich, links oder rechts. Stell dir vor, deine Website startet mit einem leeren Blatt Papier. Wir schaffen tatsächlich einzigartige Online Auftritte, die dein Business vertreten.

Du fragst Dich: Ist Showit das richtige für mich?

Showit ermöglicht eine Website, so individuell und einzigartig wie dein Business. Da Webdesign auf dem Desktop UND Mobil keine Grenzen gesetzt sind, ist wirklich alles möglich. Da die Plattform auf WordPress gelegt wird, hast du die geballte Blogging-Power von Showit. Aber weil Showit keinerlei Programmier-Kenntnisse benötigt, kannst du deine Website einfach selbst anpassen und aktuell halten. Du musst nicht wegen jeder kleinen Änderung zu deinem Programmierer oder Designer. Und deshalb ist Showit die Plattform meiner Wahl.


Bei Showit kannst du deb bietet 14 Tage 14 Tage Probeabo: Möchtest du dich von der Flexibilität der Plattform überzeugen? bietet hier kostenlos eine 14Tage Demoversion.

Wenn du sehen willst, wie Websiten mit Showit aussehen können, dann schau Dich in meinem Portfolio um. Zusätzlich bietet Showit ein unverbindliches, 14 Tage Probeabo. Genug Zeit, um dich in der Software umzuschauen, und die Intro-Anleitungen durchzumachen. Viel Spass dabei!


Alles über Websites, Branding & Marketing.
Aktuellste Blogposts